Stark für den Park

ÖPNV-Ausbau ja - aber nicht durch unseren Park.

 

 

Die Interessengemeinschaft “Stark für den Park e. V. i.G.” setzt sich für den dörflichen Charakter, die Lebensqualität und die Parkallee in der Helmholtzstraße in

Pulheim-Brauweiler ein.

 

Mitglied werden

Wir sind “Stark für den Park”

Gemeinsam setzen wir uns für den Erhalt des Parks

in der Helmholtzstraße in Pulheim-Brauweiler ein und fordern die Prüfung einer alternativen Streckenführung für eine Bahn

nach und durch Pulheim-Brauweiler.

Mehr über den Verein

Meine Walkingrunde startet und endet in diesem wundervollen Park, hier trifft man Freunde, geht gemeinsam ein Stück und für unsere Kinder ist er ein unverzichtbarer Weg zur Schule und zum Sport.

 

– Angela Froitzheim

Der Park ist für mich ein kleines Naherholungsgebiet - jeden Tag!

 

– Ricarda Nieswandt

Dieser Park schafft einen Mehrwert für die Gesellschaft.

 

– Astrid Ortmanns

Wir kämpfen für Erhalt des Naturraums in der
Helmholtzstraße in Pulheim-Brauweiler

Die Pläne des Rhein-Erft-Kreises und der Städte Bergheim, Köln und Pulheim, die Verlängerung der Stadtbahn von Köln über Widdersdorf bis Bergheim-Niederaußem durch die Helmholtzstraße in Brauweiler zu führen, stoßen vor Ort auf starken Widerstand.

Wir als kürzlich gegründete Interessengemeinschaft “Stark für den Park e. V.”  fordern die Politik und die Verwaltung dazu auf, in der anstehenden Machbarkeitsstudie alternative Streckenführungen für Brauweiler zu prüfen. Die Bürgerinnen und Bürger missbilligen, dass die in der vom “büro stadtVerkehr” aus Hilden erarbeiteten Vorstudie präsentierte Trasse mitten durch einen in einem Wohngebiet gelegenen, 600 Meter langen Parkausläufer mit altem Baumbestand verläuft. Neben der Zerstörung dieses einzigartigen Naturraums, der gleichermaßen Teil der grünen Lunge Brauweilers wie Naherholungsgebiet ist, befürchtet der Verein unter anderem mit dem Bau und dem Betrieb der Bahn verbundene Lärmbelastungen sowie Verkehrsprobleme.

Grundsätzlich befürworten wir im Sinne der notwendigen Verkehrswende den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Aber natürlich muss die Weiterentwicklung des ÖPNV in Einklang mit Natur, Umwelt und Klima stehen und zu einer Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Für Brauweiler ist bislang das Gegenteil vorgesehen“, kritisiert Thomas Bollwerk, der Vorsitzende von “Stark für den Park e. V.”, den geplanten Streckenverlauf. „Der Auftrag für die Vorstudie hatte für Brauweiler alternative Trassen vorgesehen, die aber nicht verfolgt wurden. Das muss sich in der Machbarkeitsstudie ändern. Eine Stadtbahn durch die Helmholtzstraße ist keine Option!

Um die politischen Akteure auf die unzureichende Planung hinzuweisen und zu einer Überarbeitung zu bewegen, hat der Verein in einem ersten Schritt einen Bürgerantrag nach Paragraph 24 der Gemeindeordnung NRW gestellt und diesen an Pulheims Bürgermeister Frank Keppeler übermittelt.

Die Pläne der Politik

Am 17.02.21 stellten der Rhein-Erft-Kreis und die Projektpartner die Vorstudie zum Stadtbahnvorhaben Bocklemünd – Widdersdorf – Brauweiler – Niederaußem vor. Die Ergebnisse sind vor allem für die Bürger von Brauweiler verheerend.

Was sie jetzt tun können!

Unterstützen Sie die Petition! Nur gemeinsam sind wir stark! Für das Unterzeichnen der Petition gibt es kein Mindestalter, d.h. jede Person, auch Ihre Kinder, können der Petition eine Stimme geben. 

Aktionen

25. April 2021

Tag des Baumes

Freuen Sie sich auf eine Aktion des Vereins zum Tag des Baumes am 25. April 2021.

 

Weitere Aktionen

Weitere Aktionen sind geplant und werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Jetzt Mitglied werden!

Mitgliedsantrag